Grußwort Erster Bürgermeister der Gemeinde Haar bei München

Haar muncehn

Grußwort Erster Bürgermeister der Gemeinde Haar bei  München

Bürgermeister der Gemeinde HaarKamerum verkörpert nach Aussage des französischen Geografen Jean-Claude Bruneau „Afrika im Kleinen“. Nur den wenigsten Europäern dürfte das Land in seiner geografischen Schönheit und Vielfalt bekannt sein. Wer bei uns an Kamerun denkt, dem kommt wohl am ehesten die Fußball-Nationalmannschaft in den Sinn. Noch lebhaft erinnere ich mich an die „unbezähmbaren Löwen“, die 1990 als erste afrikanische Mannschaft ins Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Italien einzogen. Herausragend die Spielweise von Roger Milla mit seinen fast vierzig Jahren. Damals haben die afrikanischen Ballkünstler viele deutsche Fernsehzuschauer begeistert. Ich gehörte auch dazu.

Um Fußball, aber nicht nur, geht es auch beim „Challenge Camerounais“. 2008 findet das Sport- und Kultur-Event der Deutsch-Kamerunischen Gesellschaft in München statt. Für die Austragung der Sportveranstaltungen haben sich die Organisatoren unseren Sportpark Eglfing ausgesucht. Das freut uns und ich darf – nicht ohne Stolz – erzählen, dass die Anlage in Fachkreisen internationale Anerkennung bis nach Japan gefunden hat.

Die Landeshauptstadt feiert dieses Jahr ihr 850jähriges Bestehen. Das Motto „Brücken bauen“ hätte auch für das „Challenge Camerounais“ nicht besser gewählt werden können. Sportliche Wettkämpfe und kulturelle Darbietungen führen die Menschen zusammen und schaffen damit ein Klima des Miteinander, der Toleranz und gegenseitigen Achtung.

Als Haarer Bürgermeister freue ich mich natürlich auch, dass unser Turn- und Sportverein, der TSV Haar und die Haarer Blaskapelle in die Gestaltung des Rahmenprogramms miteinbezogen wurden.
Ich bin überzeugt, dass wir an Pfingsten ein großes, buntes Fest erleben werden, das eines der Highlights im diesjährigen Veranstaltungsprogramm darstellen wird.

burgermeister signature

Helmut Dworzak
Erster Bürgermeister der Gemeinde Haar