Die von der kamerunischen Gemeinschaft in Deutschland gebildeten Verbände sind sehr unterschiedlich. Die Kameruner bilden gern Vereine und widmen sonntags einen großen Teil ihrer Freizeit mit Meetings und Vereinsaktivitäten. Zu den wichtigsten zählen Studentenvereinen, Sport -und Businessvereine, Rückkehrern oder Alumni, Vereine mit regionalem und ethnischem Hintergrund, Vereine mit Schwerpunkt auf Entwicklung und allgemeine Dachverbände wie Challenge Camerounais.

Kamerunische Kulturvereine organisieren und verbinden Kameruner in einer Stadt oder Region in Deutschland. Sie konzentrieren sich oft auf kulturelle Veranstaltungen, Selbsthilfe und Sport. Rund 20 dieser Kulturelle Vereine sind in der Challenge Camerounais organisiert. Einige von ihnen konzentrieren sich auf Integrationsaspekte. Diese Vereine verbinden häufig Kameruner aus derselben Heimatregion und zielen in der Regel darauf ab, ihr kulturelles Erbe, ihre gemeinsame Sprache und andere Traditionen zu fördern. Diese Vereine dienen auch als Solidaritätsfonds und Sparmodell. Sie führen häufig kleine Entwicklungsprojekte durch oder sammeln Spenden für Wohltätigkeitsorganisationen in Kamerun.

Geografische Verteilung von Migranten mit kamerunischer Staatsbürgerschaft zum 31. Dezember 2014 in Deutschland

Bundesland
Anzahl der Kameruner
% der Kameruner
Baden-Württemberg
3432
25.2
Bayern
1478
10.1
Berlin
2033
13.2
Brandenburg
789
5.6
Bremen
424
2.9
Hamburg
453
3.1
Hessen
1875
13.6
Niedersachsen
980
7.4
Bundesland
Anzahl der Kameruner
% der Kameruner
Mecklenburg-Vorpommern
19
0.1
Nordrhein-Westfalen
4888
35.5
Rheinland-Pfalz
1013
8.2
Saarland
248
1.9
Sachsen
129
0.9
Sachsen-Anhalt
102
1.0
Schleswig-Holstein
206
1.3
Thüringen
132
0.9

Geografische Verteilung der kamerunischen Staatsbürger nach Bundesländern zum 31. Dezember 2014 (Statistisches Bundesamt)